Tag 1: Was zum Teufel machen wir hier?

Artikelbild

Nach teils aufregenden Anfahrten können wir es selber kaum glauben: Wir stehen vor unserem Zuhause für die nächsten zehn Tage – und das auch noch super pünktlich (Uli ist fassungslos!). Wer sich jetzt auf ein entspanntes Einleben gefreut hat, wird überrascht. Mit akrobatischen Manövern werden alle Autos aus der Ausfahrt heraus gefahren: Unsere erste Praxis-Übung steht an. Nach einer langen Befragung kommen wir abends wieder in die Hütte und lernen uns endlich richtig kennen – natürlich musikalisch! Nach dem Action-Tag kamen die ersten Zweifel, Sorgen und Ängste…

 

Trotz beängstigender Aussichten gehen wir nach einem tollen Tag und einer noch besseren und längeren Nacht glücklich ins Bett. Voller Vorfreude malen wir uns die nächsten Tage aus: Echt viel, echt gut, echt Rohren.

Und das sind wir:

Marie Huppert

  • Wie heißt dein ältestes Kuscheltier?
    Akka, wie die Gans aus Nils Holgersson
  • Veganer Hipster oder konservativer Fleischesser?
    Definitiv konservativer Fleischesser.
  • Wenn ich Superkräfte hätte, würde ich…
    … fliegen!

 

Camille Vern

  • Was machst du morgens als Erstes nach dem Aufstehen?
    Wecker ausschalten und auf mein Handy schauen.
  • Von wem hattest du mit 14 Poster an der Wand hängen?
    Peinlicherweise Edward und Troy…
  • Morgenmuffel oder Allzeit-Sonnenschein?
    10 Minuten Morgenmuffel, dann wieder Sonnenschein!
     Zurück zur Übersicht

One thought on “Tag 1: Was zum Teufel machen wir hier?

  1. Leona

    Hallo ihr Lieben!
    Da ich leider, leider heute Abend nicht kommen kann sag ich es so: habt keine Angst – ihr schafft das schon und es wird großartig!
    Die neue Aufmachung des Blogs gefällt mir super, weiter so! Daumen hoch und liebe Grüße an Uli, Theresa und Mila.
    Viel Spaß noch wünscht Leona aus Rohren 24 🙂

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.