Rohren 28 – Die Eifelreporter

Mit 60 km/h durch die Lüfte 

Das Schreien, Krähen und Singen der Tiere schallte den Rohren-Reportern bei dem Eintritt der Greifvogelstation in den Ohren. Chaleen Goehrke und Anika Klimke erwiderten die freundliche Begrüßung – und krächzten mehr oder weniger laut und textsicher, aber galant zurück.
Hier gehts zur Galerie.

Oooooooohm & Prost!

Ihr braucht einen Ansporn für Hund, Kranich und Sonnengruß? Dann wäre vielleicht Bier-Yoga eine Idee. Denn hier darf sich jeder nach einer ausgeführten Yoga-Übung mit einem Schluck Bier belohnen. Der skurrile Freizeittrend stammt aus Berlin, ist aber mittlerweile auch in Aachen angekommen. Im Bierladen „Hopfen und Malz“ in der Aachener Innenstadt werden seit kurzem Kurse in dieser „Sportart“ angeboten. Rohren-Reporter Myriel Desgranges und Anna Schreiber haben es ausprobiert.
Hier gehts zum Video.

Die dunklen Augen der Vennlamas

Das Alpaka Sammy konnte den Rohren-Reportern nicht alle Fragen beantworten, also hat sein Ziehpapa Horst Dicketmüller für ihn gesprochen: “Tiere habe ich schon immer geliebt und die Beschäftigung mit meinen Tieren ist für mich ein perfekter Übergang vom Berufsleben ins Rentner- Dasein.”
Hier gehts zum Video.

 

“Wir sind das Volksfest”

Die bunten Lichter des “Wellenflugs” leuchten auf und geben damit den Start für einen rasanten Flug. Mitarbeiter springen ein letztes Mal auf das Karussell und schließen die Ketten zur Sicherheit der Adrenalin-Berauschten. Die Fahrt beginnt. Erwachsene werden zu Kindern und vergessen für wenige Augenblicke den Alltag. Auf der Annakirmes wird klar: Ein Volksfest ist für das Volk.
Hier gehts zur Galerie.

 

Die Wiederauferstehung von Düren

Die historische Altstadt Dürens gibt es seit einem Bombenangriff im zweiten Weltkrieg nicht mehr. Jetzt erwacht Geschichte wieder zum Leben und wird neu aufgebaut. Über 800 Gebäude stehen mittlerweile wieder umgeben von der alten Stadtmauer. Das einzige Manko: nur in einer kleinen Hütte im Garten von Josef Winthagen.
Hier gehts zur Galerie.

 

Vollpension mit Laufband – Pferde in der Reha

Wenn Leistungssportler sich verletzen, dann geht es ja eigentlich direkt zum Arzt. Doch was passiert eigentlich mit verletzten oder chronisch kranken Pferden? Dafür gibt es die Pferde-Reha Klinik “Green-Hill Stabel” bei Monschau von Uta Frantzen. Die Geographie- Lehrerin begeistert sich seit ihrer Jugend für Pferde. Sie ist gelernte Pferdewirtin und Pferdepädagogin und weiß damit ganz genau, wie sie ihre Patienten wieder fit bekommt.
Hier gehts zum Audioslide.

 

Immer an der (Kletter-)Wand lang

Boulding ist auf dem besten Weg, der neue Trendsport im Sommer 2017 zu werden. Ohne Seil oder andere Sicherung geht es dabei die Kletterwände hoch. Mehr Nervenkitzel und Wagemut, das verspricht Bouldern. Auch in Aachen zieht der Trendsport immer Fans in die Moove Halle.
Hier gehts zum Interview.

 

Wasser-Ski fahren – ein Selbstversuch

Sport, Action und eine ordentliche Abkühlung – das alles bietet die Wasserskianlage in Düren. Rohren-Reporterin Johanna Ruge hat den Sprung ins Wasser gewagt: Am Dürener Badesee ist sie zum ersten Mal Wasserski gefahren! Ein Selbstversuch – mit Startschwierigkeiten.
Hier gehts zum Video.

 

Brot und Brötchen für das Dorf

Zutaten zusammen mischen, Teig kneten und Brötchen in den Ofen schieben. Das alles gehört zum Alltag von Bäcker, Meinolf Dederichs. Ganz Rohren kauft hier die Brötchen ein. Die Bäckerei gibt es seit 1885 und wurde schon vier Generationen weiter vererbt. Jeden Morgen steht Meinolf Dederichs ab drei Uhr vor dem Ofen. Leonie Wendt und Johannes Steuding haben ihm in der Früh über die Schulter geguckt.
Hier gehts zum Video.